26.9.05

Comic: DC Premium #39: Green Lantern - Wiedergeburt



Originaltitel: Green Lantern: Rebirth 1-6
Reihe: DC Premium
Autor : Geoff Johns
Zeichnungen: Ethan van Sciver
Tusche: Ethan van Sciver, Prentis Rollins,Marlo Alquiza, Mick Gray
Farben: Moose Baumann
Übersetzung: Christian Heiss
Verlag: DC Deutschland/Panini
Paperback, Hardcover mit Schutzumschlag, 144 Seiten, vierfarbig
ISBN:
Erscheinungsdatum: 22.09.2005
Preis: 22,- €

Kyle Rayner kehrt von einem Einsatz in den Tiefen des Weltraumes schwerverletzt zur Erde zurück. Mit dabei hat er einen geheimnisvollen Sarg und einem Geheimnis, daß die Geschichte der letzten Jahre seines GREEN LANTERN-Vorgängers Hal Jordan komplett verändern könnte, als er seine schwerwiegende Wandlung zu PARALLAX vollzog und damit das komplette DC-Universum erschütterte ("Emerald Twilight","Zero Hour"). Gleichzeitig mit der Landung von Kyle Rayner gibt es einige merkwürdige Veränderungen mit Personen und Plätze, die augenscheinlich mit Hal Jordan zu tun hatten.

Nun ist es auf Deutsch erschienen, die DC-Serie, die schon im Vorfeld schon lange erwartet wurde und auch zu heftigen Diskussionen der Fans untereinander führte, wie das Problem mit Hal Jordan in dieser 6 teiligen US-Miniserie gelöst wurde. So gibt es einige Unstimmigkeiten zu den vorherigen Ereignissen (z.Beispiel hatte sich Hal Jordan in der "Final Night" komplett in Energie aufgelöst !), nimmt aber auch Elemente damaliger Ereignisse in den DC-Serien mit auf ("Green Arrow: Das Leben nach dem Tod"). Es ist auch nach der Lektüre sehr verständlich, denn die Erklärung um die Entstehung von PARALLAX und die Reinwaschung von Hal Jordans Schuld wirkt hier ein wenig wie die damalige Wiedereinführung von Bobby Ewing in der US-Fernsehserie "Dallas" mittels der bekannten Duschszene. Das musste der Autor dann am Schluß der Miniserie auch gemerkt haben, wenn man sich die Bemerkung von Batman nach dem Showdown sich genauer anschaut.

Ansonsten ist storytechnisch nichts an den Band auszusetzen, denn die Spannung wird kontinuierlich gesteigert und zieht den Leser in seinen Bann. Die Zeichnungen von Ethan van Sciver in den Panels sind überdurchschnittllich und es gibt kaum Mängel zu bemerken. Einige GL-Fans werden nach der Lektüre von "Wiedergeburt" sich sehr vor dem Kopf gestossen fühlen, andere werden den Band mögen. Also der Zweispalt bleibt, es fragt sich nur wie die Zukunft der irdischen Green Lanterns aussieht und was man nach diesem fulminanten Auftakt wohl daraus macht. Und es stellt sich nach der Lektüre die Frage, warum DC mit aller Gewalt versucht, alte Helden aus der Silver Age der Comics wieder in die Serie einzuführen. Was kommt demnächst ? Die Rückkehr von Barry Allen als "Flash" ?

Fazit: Auch wenn mir die Auflösung der Geschichte nach den Ereignissen in "Emerald Twilight" vor Jahren ein wenig an den Haaren herbeigezogen schient, so habe ich mich mit den Band doch recht unterhalten gefühlt.

Fazit: 8 von 10 Punkten
Kommentar veröffentlichen